Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Q-Navigator
Google Translate

Wappen


Das Wappen
Das Wappen der Gemeinde Birstein

"In Silber zwei schwarze Balken, belegt mit einem blauen
schräglinks laufenden Wellenbalken und rechts oben mit
einem Mühlrad in verwechselten Farben mit 16 Schaufeln"


Erläuterung:

Durch Zusammenschlüsse mit anderen Gemeinden in den Jahren 1971 - 1974 ist Birstein eine Großgemeinde mit 16 Ortsteilen geworden. Der vorliegende Wappenentwurf geht von der Geschichte und landschaftlichen Lage Birsteins aus. Zwei schwarze Balken auf silbernem Grund sind das Wappensymbol der Grafen von Isenburg, deren Seitenlinie Isenburg-Birstein früher den Raum der heutigen Großgemeinde Birstein verwaltete. Der blaue Wellenbalken weist symbolisch auf den Wasserreichtum der am Hang des Vogelsberges liegenden Gemeinde hin, durch deren Gebiet unter anderem die Salz, die Bracht und der Reichenbach fließen. Das Mühlrad deutet auf die zahlreichen Mühlen hin, die hier in früheren Jahrhunderten die Wasserkraft nutzten; die 16 Schaufeln am Mühlrad stehen symbolisch für die Zahl der Ortsteile Birsteins.

Das Wappen der Gemeinde Birstein wurde am 08.03.1979 vom Hessischen Innenministerium genehmigt. Die Genehmigung und die Beschreibung wurde im Staatsanzeiger für das Land Hessen von 1979, Seite 598, veröffentlicht.


  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung