Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Q-Navigator
Google Translate

Hettersroth & Höfen


Luftbildaufnahme mit Blick über HettersrothDie älteste urkundliche Aufzeichnung des Ortsnamens ist aus dem Jahre 1361 erhalten. In diesem Jahr wird eine Kapelle in Hettersroth genannt. Diese wurde aber im Dreißigjährigen Krieg mit dem Dorf stark beschädigt und nicht wieder aufgebaut.
Zum Ortsgebiet von Hettersroth gehören noch die Höfen, sowie die Birkenstöcke und die Hanchesmühle.

Textauszug aus "Geschichte Birsteins", Geschichtsverein Birstein

Einwohner: 314 (mit Nebenwohnsitzen)




Höfen



Höfen besteht aus einer Ansiedlung weniger Gehöfte und ist ein Teil von Hettersroth. Hier hat sich noch eine Siedlungsstruktur erhalten, die andernorts durch Zusammenwachsen einzelner Gehöfte mit einem Dorf oder Herausbildung eines neuen Dorfes bereits im 16. oder 17. Jahrhundert verschwunden ist.
Besonders interessant ist das bei den Birkenstöcken. Die wenigen Häuser stehen direkt an der Ortsgrenze, dichter beim Nachbarort Hitzkirchen als bei Hettersroth, wozu sie verwaltungsmäßig gehören. Im Hintergrund ist der Kirchturm von Hitzkirchen zu sehen, die Bracht bildet die Ortsgrenze. Auch die Hanchesmühle liegt auf der Birsteiner Seite der Bracht. Auf der anderen Straßenseite ist Hitzkirchen.

Textauszug aus "Geschichte Birsteins", Geschichtsverein Birstein



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung