Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Q-Navigator
Google Translate

FFH Rutschmeisterschaft im Freizeitbad


Mit Schwung ins Kühle Nass
Gute Laune im Birsteiner Freizeitbad

Über 30 Grad im Schatten und die Ehrung der coolsten Wasserrutsche Hessens mit der inoffiziellen Hessischen Wasserrutsch-Meisterschaften standen an. Was kann es schöneres geben?

Am Donnerstag war Radiomoderator Felix Moese mit einer zehn-köpfigen Crew und dem FFH-Mobil im Birsteiner Freizeitbad zu Gast und sorgte für gute Laune, mächtig Stimmung und großen Besucherandrang im schönen Birsteiner Freizeitbad.


In drei Gruppen mit jeweils 15 Teilnehmern traten Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren sowie Frauen und Männer ab 13 Jahren gegeneinander an. Wer rutschte die 72,5 Meter lange, blaue Röhre am schnellsten und welche Technik war am besten?

Das FFH-Team wählte die Teilnehmer aus über 6000 Online Bewerbern aus und verteilte zusätzlich am Donnerstag Nachmittag noch einige Wild Cards.

Der Sieger im Rutschen heißt ganz klar: Luis Peppel aus Birstein! Er war mit 13 Sekunden nicht nur der Schnellste an diesem Tag, er brach den Bahnrekord und war sogar noch schneller als der Deutsche Vizemeister im Wettrutschen, der die Rutsche vor 14 Tagen teste.

Der 12-jährige Tom Möller aus Birstein war mit 14 Sekunden bei den Kindern der Schnellste und Miriam Walter mit 15 Sekunden bei den Frauen.

Alle Teilnehmer bekamen von Felix Moese und dem Birsteiner Bademeister Lilo Massaro eine Medaille ausgehändigt. Die drei Erstplatzierten in den jeweiligen Gruppen erhielten zusätzlich einen Pokal.

Auch der Erste Beigeordnete Christian Götz nahm teil und konnte eine beachtliche Zeit aufweisen. Er lud Felix Moese zugleich ein, diesen Wettbewerb jedes Jahr im Birsteiner Freizeitbad auszuführen - das Pokalfinale im Fussball sei schließlich auch jedes Jahr im Olympiastadion in Berlin...

Felix Moese beteuerte hierzu, dass es sicherlich nicht die letzte Aktion von FFH im Birsteiner Freizeitbad war.

Bürgermeister Wolfgang Gottlieb nutzte die Gelegenheit sich bei Janine Gierhardt für die Bewerbung bei FFH zu bedanken. Im Beisein der Tourismusbeauftragten Silvia Bittner und Felix Moese übergab er an diese eine Schwimmbad-Dauerkarte für das nächste Jahr.
Ebenfalls bedankte er sich im Namen des Gemeindevorstandes bei Felix Moese und seiner FFH-Crew, beim gesamten Schwimmbadteam sowie der Pächterfamilie Ciftci, die die über 1000 Schwimmbadbesucher - nicht nur an diesem Tag - bestens betreuten und bewirteten.

Das Team um das Birsteiner Freizeitbad hofft weiterhin auf viele Gäste in dem tollsten Bad Hessens bei weiterhin verlängerten Öffnungszeiten bis täglich 21.00 Uhr.

  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung