Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Q-Navigator
Google Translate

Schwäbische Unternehmer in Wüstwillenroth


Dipl.-Ing. Heiner Zinser (Geschäftsführer), Dipl.-Ing. Ottmar Sproll (Betriebsleiter), Dipl.-Ing. Thomas Zinser (Geschäftsführer)"Menschen liegen mir am Herzen"
Heiner Zinser hat es aus dem Schwäbischen seit 10 Jahren nach Birstein verschlagen. Mit seinem Sohn Thomas und seinem langen beruflichen Weggefährten Ottmar Sproll hat er der Maschinenfabrik Wüstwillenroth (WWR) neues Leben eingehaucht. In Birstein bietet das Unternehmen Arbeitsplätze mit Perspektive. Mehr als 50 Facharbeiter und Auszubildende finden hier ihr berufliches Schaffen. Und das in einer Wachstumsbranche mit einem abwechslungsreichen Umfeld.

Die beiden Geschäftsführer Thomas und Heiner Zinser sind froh, dass sie sich 2008 dafür entschieden haben, die Maschinenfabrik Wüstwillenroth zu übernehmen. Die Wurzeln der Firma reichen bis in die Anfänge der 50-er Jahre zurück, wo Bruno Frey das Unternehmen übernahm und erfolgreich am Markt etablierte. Auf einer Fertigungsfläche von ca. 6.000m² betreibt die Firma heute neben der Schlosserei, Schweißerei und Bearbeitung hochpräzisen Systembau mit Konstruktionsunterstützung. Und das mit Erfolg. Dauerhafte Optimierung der Produktionsabläufe, unter Einsatz modernster Technik, mit hochmotivierten Mitarbeitern, sind ausschlaggebend dafür. Das zeigt sich auch darin, dass permanent Mitarbeiter in den Berufen als Fräser, Schweißer, Schlosser und in der Metallverarbeitung gesucht werden.

"Unser Erfolgsrezept basiert auf Tugenden wie Fleiß, Disziplin und Neugier. Und wir kümmern uns um unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Als Familienunternehmen leben und arbeiten wir unter einem Dach. Das meinen wir wörtlich. In die Ausbildung unser Mitarbeiter investieren wir viel Zeit und vor allem Herzblut. Wir tragen Verantwortung für die Menschen. Motivation kommt von innen. Der Teamgedanke wird bei uns großgeschrieben, das zeigen langjährige Betriebszugehörigkeiten und eine geringe Fluktuation. Mit einem Durchschnittsalter von 40 Jahren haben wir eine ausgeglichene Altersstruktur hier in Birstein", meint Heiner Zinser mit voller Überzeugung.


Maschinenfabrik WüstwillenrothBerufsausbildung bei WWR
"Wie finden Auszubildende den Weg zu uns? Wir haben gute Kooperationen zu den umliegenden Schulen. Jedes Jahr gehen wir selbst in die Schule, um uns vorzustellen und die Interessierten kommen auf einer "Bustour" zu einer Informationsveranstaltung ins Unternehmen. Man muss sich persönlich kennenlernen und ein mögliches Arbeitsumfeld sowie neue Kollegen selbst erfahren. Motivierten und leistungsbereiten Schulabgängern stehen bei uns alle Türen offen. Ausgebildet werden die Ausbildungsberufe: Zerspanungsmechanik, Konstruktionsmechanik und Industriemechanik. Die Auszubildenden und deren Familien erfahren täglich, dass sie bei der Berufsausbildung bei WWR gut aufgehoben sind. Sie erleben bei uns gegenseitigen Respekt, Hilfsbereitschaft und Kollegialität. Mit gelernter Kundenorientierung, Leistungsbereitschaft und gesundem Selbstvertrauen sind sie gut für die Zukunft gerüstet."

Maschinenfabrik WüstwillenrothZukunft mit System und Herz
"Unser höchstes Ziel ist, mit motivierten Mitarbeitern unsere Zukunft zu gestalten", meinen Vater und Sohn Zinser einhellig. "Was uns besonders auszeichnet ist, dass wir flexibel genug sind, um kurzfristig und unbürokratisch Lösungen umzusetzen." Dies möchte die Maschinenfabrik Wüstwillenroth neben aller Technik vor allem mit qualifizierten und motivierten Mitarbeitern erreichen. Und das geht nur, wenn man mit dem Herzen führt, da sind sich beide einig.

Kontaktdaten
Maschinenfabrik Wüstwillenroth GmbH
Köhlerstraße 9
63633 Birstein
Telefon: 06668 91989-0
Fax: 06668 91989-29
E-Mail: information@mf-wwr.de
Homepage: http://maschinenfabrik-wuestwillenroth.de/de/home/


  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung