Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Q-Navigator
Google Translate

Fundsachen


FUNDSACHEN

Wenn Sie einen Wertgegenstand (d.h. mit einem Wert von mehr als 10,00 Euro) gefunden haben, müssen Sie diesen abgeben. Es wird bei der Gemeinde Birstein eine Fundanzeige aufgenommen.
Dabei werden die Fundsache, der genaue Fundort und die Fundzeit sowie Ihre Personalien festgehalten.
Das Fundbüro ist verpflichtet, Fundsachen mindestens sechs Monate lang aufzubewahren. Meldet sich der Besitzer innerhalb dieser Zeit nicht, hat der Finder/die Finderin Anspruch auf den gefundenen Gegenstand.
Für eine korrekte Zuordnung und Herausgabe der Fundsache benötigt das Fundbüro eine möglichst genaue Beschreibung des Verlustgegenstandes und der Umstände des Verlustes (Zeitpunkt, Örtlichkeit).
Sollte der Eigentümer einer Fundsache bekannt sein, wird dieser schriftlich benachrichtigt.

Für die Aufbewahrung von Fundsachen ist entsprechend der Verwaltungskostenordnung des Innenministeriums eine Gebühr in Höhe von 3 % des Wertes der Fundsache, mindestens jedoch 6,00 Euro zu erheben.

Rechtliche Grundlage ist § 967 BGB - Ablieferungspflicht



Erreichbarkeit unseres Fundbüros:



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung