Gemeinde Birstein
Navigation überspringen
  • Kontrastansicht Kontrast
  • Tastaturkürzel Tastaturkürzel
  • Barrierefrei Barrierefrei
  • Inhaltsverzeichnis

» Startseite & Aktuelles » Sehenswürdigkeiten » Naturlehrpfad Graf Dietrich Weiher  

Naturlehrpfad Graf Dietrich Weiher


Natur-Idylle pur: Blick auf den großen WeiherGanz versteckt, hinter dem kleinen Ort Fischborn im Vogelsberg, liegt das Naturschutzgebiet
um den Graf-Dietrich-Weiher. Hier wurde speziell für Groß und Klein ein Naturlehrpfad rund um das Gewässer angelegt.
Da der Weiher im Naturschutzgebiet liegt, ist er nicht direkt zu erreichen. Doch Besuchern bietet sich hier ein wunderschöner Ausblick über die Natur. Zudem legte der Fischbörner Vogelschutz einen Naturlehrpfad an, der zum Ausruhen und Spazieren einlädt. "Der Weiher und die Umgebung gewähren Zugvögeln einen idealen Rastplatz", sagt der Ehrenvorsitzende des Vogelschutzvereins, Rudolf Schneider. 1980 ist die Region um den Weiher zum Naturschutzgebiet erklärt und stillgelegt worden. Neben den Zugvögeln leben hier auch Sumpfschildkröten, Bisamratten, Enten, Frösche, Ringelnattern und diverse Greifvögel. "Am Wegrand des Naturlehrpfades sind außerdem überall Tafeln zu finden, die Auskunft über die Lebenswelt im und rund um das Naturschutzgebiet geben", erzählt Schneider beim Rundgang.

Info Tafel und Beobachtungsstand"Hier erhalten Besucher Informationen über Gräser, Pilze, Schmetterlinge und Tiere, die man vielleicht bei näherem Hinsehen entdecken kann." Man arbeite daran, dass auch in Zukunft sowohl für Spaziergänger als auch für die Lebewesen des Naturschutzgebiets einiges getan werde. So errichtete der Vogelschutzverein beispielsweise ein Insektenhotel für Bienen, Spinnen, Fliegen und Hummeln. Die Tiere haben dort die Möglichkeit, in Ziegelsteinen oder Gräsern Unterschlupf zu suchen und zu überwintern. "Schulklassen und Kindergärten kommen besonders oft hier her", sagt Rudolf Schneider. "Für die Kleinen ist das Entdecken der bedrohten Tier und Pflanzenarten natürlich etwas ganz Besonderes. Anschließendkönnen sie dann eine kleine Rast an einer Bank am Wegrand einlegen." Doch nicht nur für Kinder bietet der Naturlehrpfad einen idealen Platz zum Picknicken. Auch Spaziergänger, Fahrradfahrer oder Familien finden hier ein sonniges Plätzchen zum Verweilen.


Kennt jede Ecke des Naturschutzgebiets: Rudolf Schneider.
Info-Telefon:
Rudolf Schneider (06054/5156)

Anfahrt:
A 66 Ausfahrt Bad Orb/ Wächtersbach, Weiterfahrt in Richtung Birstein, Durchfahrt von Birstein in Richtung Fischborn, weiter in Richtung Mauswinkel,
200 Meter nach dem Ortsausgang links Einfahrt zum Naturlehrpfad nehmen




 




Zurück  zurück


Gemeinde Birstein
Carl-Lomb-Straße 1 | 63633 Birstein | Tel.: 0 60 54 / 80 8-0 |
nach oben  nach oben